Münchner Kompetenzzentrum Ethik
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Bagattini

PD Dr. Alexander Bagattini

Koordinator des MKEP, Projektbetreuer am MKEP

Kontakt

Schellingstraße 10
80799 München

Telefon: +49 (0)89 2180-72297
Fax: +49 (0)89 2180-2262

Sprechstunde:
nach Vereinbarung per E-Mail

Zur Person

Für nähere Informationen ziehen Sie bitte Alexander Bagattinis Lebenslauf im Anhang heran.

  • Studium der Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie, Kulturwissenschaften, Soziologie und Pädagogik in Heidelberg, Bamberg und Leipzig.
  • Promotion an der Universität Leipzig mit einer Arbeit zum Thema „Das Problem des perzeptiven Wissens“ (magna cum laude), die 2011 beim Ontos Verlag veröffentlicht wurde.
  • Habilitation an der Universität Düsseldorf mit einer kumulativen Arbeit zum Thema „Kindeswohl und Kinderrechte“.
  • Mitherausgeber der „Zeitschrift für Ethik und Moralphilosophie“

Forschungsinteressen

  • Angewandte Ethik (Ethik der Kindheit, Umweltethik, Sportethik, Methoden der Angewandten Ethik)
  • Normative Ethik (Begriff des Kindeswohls, Kinderrechte, Paternalismus, Wohlergehenstheorien)
  • Erkenntnistheorie (Wahrnehmungswissen, epistemische Rechtfertigung)

Aktuelle Veröffentlichungen

  • 2019 Special Issue „Children’s Well-Being and Vulnerability”. In Ethics and Social Welfare. (Erscheint im Sommer)
  • 2019 Kindeswohl. In Handbuch der Philosophie der Kindheit (Hg. Johannes Drerup, Gottfried Schweiger), Metzler.
  • 2018 (Gemeinsam mit Rebecca Gutwald) Making Them Strong? Vulnerability and Resilience in Poor Children. In Genero e direito, Vol. 5, No. 3: 194-221.
  • 2017 Ethische Aspekte des Kindeswohls. In Fangerau, H., Bagattini, A. et al. Präventive Strategien zur Verhinderung sexuellen Missbrauchs in pädagogischen Einrichtungen. Kindeswohl als kollektives Orientierungsmuster? Weinheim, Beltz Juventa. (Im Erscheinen)
  • 2017 (Gemeinsam mit Fangerau, H. et al.) Präventive Strategien zur Verhinderung sexuellen Missbrauchs in pädagogischen Einrichtungen. Kindeswohl als kollektives Orientierunsmuster? Weinheim, Beltz Juventa. (im Erscheinen)
  • 2017 Doping und Doppelstandards im Sport, in Zeitschrift für Praktische Philosophie, Band 4, Heft 1: 37-60

Ethik in der Praxis

  • Seit 2013: Ethikkurse für Polizist/innen an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW
  • 2013-2018 Mitarbeit am BMBF-geförderten Projekt „Kindeswohl als kollektives Orientierungsmuster“: Erstellung ethischer Leitlinien für Mitarbeiter/innen von Kinderheimen
  • Betreuung des Praxisprojekts von Andri König zu Nachhaltigkeit und Konsumenten- und Unternehmensverantwortung mit dem Praxispartner VAUDE
  • Betreuung des Praxisprojekts von Maximilian Weber zu ethischen Aspekten autonomen Fahrens mit dem Praxispartner Daimler
  • 2019: Zusammenarbeit mit dem Sinus Institut (Heidelberg/Berlin) bei der Erstellung eines Berichts für UNICEF zum Kindeswohl bei der Rückführung geflüchteter Kinder
  • 2019: Erstellung von Schulungsvideos zu ethischen Aspekten des Kindeswohls für Mitarbeiter*innen der SOS Kinderdörfer

Aktuelle Publikationsprojekte

  • Special Issue „Children and Inclusion“ (gemeinsam mit Gottfried Schweiger und Gideon Calder) bei „Social Theory and Practice“ (erscheint vorauss. Ende 2019)
  • Special Issue “Autonomy and Education” (gemeinsam mit Monika Betzler) beim “Journal of Applied Philosophy“ (erscheint vorauss. 2020)
  • Aufsätze: „Children’s Vulnerability in Donor Conception Families“ / „Children’s Well-being, Inclusive Education and the Problem of Social Exclusion“

Lehre

  • Semesterbegleitendes Forschungsseminar zu Methoden der Angewandten Ethik für die Kollegiat/innen am MKEP
  • Forschungskolloquium des MKEP

 

Downloads