Münchner Kompetenzzentrum Ethik
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ethik der Mensch‐Tier‐Beziehung: Perspektiven auf ein konfliktträchtiges Verhältnis im Kontext von Tiermedizin und Wissenschaft

6. bis 8. November 2015 | MKE | Raum M210

Wer schläft in unserem Bett und wer landet auf unserem Teller? Allein die Einteilung in "Nutztiere", die gemolken, gemästet und geschlachtet, und "Haustiere", die gestreichelt, gefüttert und geliebt werden, wirft moralische Fragen auf. In einem dreitägigen stipendiatisch organisierten Workshop möchten wir philosophische und sozialwissenschaftliche Perspektiven auf die ambivalente Mensch-Tier-Beziehung gemeinsam erarbeiten und uns mit ihren moralischen Spannungsfeldern im Kontext von Veterinärmedizin und Wissenschaft auseinandersetzen.

In fünf Sitzungen werden wir uns diesem komplexen Thema nähern. Die Vorträge und Diskussionen werden teilweise in englischer Sprache stattfinden. Alle Teilnehmenden nehmen an allen fünf Workshop-Sitzungen gemeinsam teil. Die Sitzungen werden von verschiedenen Dozentinnen zu folgenden Themen abgehalten:

  • Friederike Schmitz (Philosophie, Berlin): Grundlagen und Grundfragen der Tierethik
  • Ursula Münster (Ethnologie, München): Tierethik in Zeiten rapiden Artensterbens
  • Julia Gutjahr (Soziologie, Hamburg): Ambivalenz der Mensch-Tier-Beziehung in der (Nutz-)Tiermedizin
  • Dorothy McKeegan (Biodiversity, Glasgow): Moral dilemmas in veterinary medicine
  • Maria-Daria Cojocaru (Philosophie, München): Challenging pluralism – Herausforderungen und Chancen der ethischen Urteilsbildung in sogenannten Ethik-Kommissionen

 Anmeldung

Zur Anmeldung sendet bitte den Bewerbungsbogen als PDF per Email an seminar.tierethik@gmail.com. Die Anmeldung schließt, wenn alle Plätze vergeben sind, oder spätestens am 30. September 2015. Die Teilnahmeplätze werden nach Ende der Anmeldefrist in der Reihenfolge des Anmeldungseingangs vergeben. Es stehen 40 Seminarplätze zur Verfügung, wovon außer Stipendiat/innen und Alumn/ae der Studienstiftung bis zu 12 externe Teilnehmer/innen aufgenommen werden können.

Downloads


Servicebereich